Halbgeviertstrich

typographisches Zeichen von der Länge eines halben Gevierts, das als Gedankenstrich sowie als Zeichen für „bis“ und für „gegen“ eingesetzt wird, zum Beispiel:

  • Anmeldung: 9–13 Uhr (aber nicht: von 9–13 Uhr)
  • Es spielen FC Dorfstadt–TSV Stadtdorf
  • Die Strecke Hannover–Hamburg

Streng genommen ist der Halbgeviertstrich nicht mehr in Gebrauch; ersatzweise wird heute meist der aus dem englischsprachigen Satz stammende En-Dash verwendet. Dessen Länge allerdings leitet sich nicht aus dem Halbgeviert ab, sondern aus der Breite des Großbuchstabens N.

,

Comments are closed.